«

»

Beitrag drucken

Lösung für Club 9 muss gefun­den werden

Pres­se­mit­tei­lung

Die Hoch­schul­pi­ra­ten Greifs­wald for­dern das Rek­to­rat der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifs­wald auf, trotz der hoch­schul­po­li­ti­schen Som­mer­pause an einer Lösung für die Unter­brin­gung des Club 9 zu arbeiten.

»Dass ein Groß­teil der zustän­di­gen Per­so­nen sei­tens der Uni­ver­si­tät nun ihren ver­dien­ten Som­mer­ur­laub antre­ten, darf nicht den Still­stand für die Lösungs­fin­dung der Raum­pro­ble­ma­tik des Club 9 bedeu­ten«, so Jan Magnus Schult, Vor­stands­mit­glied der Hoch­schul­pi­ra­ten. »Gerade in Anbe­tracht des nahen­den Aus­zugs müs­sen auch die Som­mer­mo­nate dazu genutzt wer­den, pas­sende Räum­lich­kei­ten und ein nach­hal­ti­ges Finanz­kon­zept für den Club 9 zu fin­den. Dies kann nur in enger Zusam­men­ar­beit mit der Uni­ver­si­tät, dem Stu­den­ten­werk Greifs­wald und der Stu­die­ren­den­schaft der Uni­ver­si­tät erreicht wer­den«, ergänzt Milos Roda­tos, Prä­si­dent des Stu­die­ren­den­par­la­ments und Hochschulpirat.

Das Rek­to­rat ist bemüht, jedoch muss jetzt die Chance genutzt wer­den, eine hand­feste Lösung zu fin­den. Die ehren­amt­li­chen Mit­glie­der des Club 9 kön­nen nicht län­ger im Regen ste­hen gelas­sen wer­den. Die Stu­die­ren­den­schaft hatte sich bereits bei der letz­ten Voll­ver­samm­lung der Stu­die­ren­den­schaft hin­ter den Club 9 gestellt und Mit­tel für einen Umzug bereitgestellt.

»Die Kul­tur­po­li­tik des Rek­to­ra­tes braucht jetzt einen Kurs­wech­sel. Die Uni­ver­si­täts­lei­tung muss sich dar­über im Kla­ren sein, dass bei einer Ver­zö­ge­rung der Ent­schei­dung der C9 um seine Exis­tenz ban­gen muss«, resü­miert Schult abschließend.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2012/08/losung-fur-club-9-muss-gefunden-werden/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>