«

»

Beitrag drucken

Neues Stadt­ar­chiv - Wider­stand ist zwecklos

Greifs­wald braucht ein neues Stadt­ar­chiv und hat dazu einen Archi­tek­ten­wett­be­werb aus­ge­ru­fen. Eine Jury hat kürz­lich aus den 36 ein­ge­reich­ten Ent­wür­fen die drei Sie­ger gekürt. Gemein ist allen drei Aus­ge­zeich­ne­ten, dass sie sehr kubi­sche Bau­kon­zepte ver­fol­gen.
Stadtarchiv Entwurf
Hät­ten wir gewusst, dass das gewünscht ist, wären wir schon frü­her mit unse­rem Vor­schlag an die Öffent­lich­keit gegan­gen. Ein Borg-Kubus aus Star Trek als Stadt­ar­chiv, das wäre doch mal was!

Spaß bei­seite, es mag gute Gründe geben, warum ein Stadt­ar­chiv klot­zig geplant wird. So ein Wür­fel opti­miert bei­spiels­weise das Ver­hält­nis zwi­schen Gebäu­deober­flä­che und -volu­men und senkt so die Heiz­kos­ten. Ein Archiv darf mit­un­ter auch keine Fens­ter haben, denn einige der ein­ge­la­ger­ten Doku­mente müs­sen vor Son­nen­licht sogar geschützt wer­den. Ob das den Klotz recht­fer­tigt, kön­nen wir so natür­lich nicht beur­tei­len, aber viel­leicht gefällt er ja auch den Greifs­wal­dern. Die drei Sie­ger­ent­würfe kann man sich momen­tan auch noch im Foyer des Rat­hau­ses anse­hen und ein eige­nes Urteil bilden.

Der Sie­ger­ent­wurf ist von „Code Uni­que Archi­tek­ten BDA Vol­ker Gie­zek“ aus Dres­den und wurde von Reik Anton (Ost­see Zei­tung) foto­gra­fiert. Der Borg-Kubus ent­stammt dem »Star Trek«-Universum (Para­mount Pic­tures). Das Art­work selbst ist von Jeremy Brown. Wir hof­fen nun, dass alle genann­ten genug Humor haben und uns nicht gleich wegen der Bild­rechte verklagen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2015/06/neues-stadtarchiv-widerstand-ist-zwecklos/