Schlagwort-Archiv: Bedingungsloses Grundeinkommen

1. Mai - Kryp­to­gra­phie und Bedin­gungs­lo­ses Grundeinkommen

Laut gegen Rechts
Die Greifs­wal­der Pira­ten wer­den am 1. Mai bei »Laut gegen Rechts« am Muse­ums­ha­fen mit zwei Work­shops ver­tre­ten sein.

Susanne Wiest wird ihre Vor­stel­lung eines Bedigungs­lo­sen Grund­ein­kom­mens mit Inter­es­sier­ten dis­ku­tie­ren. Ihre Grund­frage lau­tet: »Was wür­den Sie tun, wenn für Ihr Ein­kom­men gesorgt wäre?«, ein span­nen­der Ansatz, der das Ver­ständ­nis von Arbeit auf den Kopf stel­len könnte.

Außer­dem wird es einen Work­shop zur Kryp­to­gra­phie in der digi­ta­len Kom­mu­ni­ka­tion geben. Hier wird es Ant­wor­ten auf die Fra­gen geben, wie man seine Daten sichert und ver­schlüs­selt, wie man selbst das Brief­ge­heim­nis auf E-Mails erwei­tern kann und auch wie es gelingt, im Netz zu sur­fen, ohne dabei voll­stän­dig über­wacht zu werden.

Neben unse­ren Work­shops wird es auch noch wei­tere Pro­jekte geben wie zum Bei­spiel einen Auf­ruf zum Stadt­gar­de­ning, wofür kleine Seed­bombs ver­teilt wer­den sol­len, die ihr auf eine Wiese eurer Wahl in Greifs­wald wer­fen könnt. Die Work­shops wer­den vor allem im offe­nen Gespräch und etwas kon­zen­trier­ter in den Umbau­pau­sen stattfinden.

Das Haupt­pro­gramm von »Laut gegen Rechts« fin­det aber auf einer Bühne statt und kann dem Flyer ent­nom­men wer­den. Ein­lass ist ab 11 Uhr - der Ein­tritt ist frei.

Flyer 1. Mai 2014

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2014/04/1-mai-kryptographie-und-bedingungsloses-grundeinkommen/

Grund­ein­kom­men ist ein Menschenrecht!

bge_demo_500

Unter die­sem Motto fin­det am 14. Sep­tem­ber um 13 Uhr eine Demons­tra­tion in Ber­lin statt, die wir als Pira­ten­par­tei unter­stüt­zen und zu der wir zur Teil­nahme aufrufen.

Frei­heit statt Angst gegen staat­li­che Über­wa­chung bedeu­tet auch, gegen eine repres­sive und auto­ri­täre Sozi­al­po­li­tik ein­zu­tre­ten, durch die Erwerbs­lose mit Sank­tio­nen bestraft wer­den. Wir set­zen uns für ein bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men ein, das Frei­räume für alle schafft und die Men­schen­würde schützt. Zur Demons­tra­tion wer­den sich Grund­ein­kom­mens­be­für­wor­te­rin­nen und Grund­ein­kom­mens­be­für­wor­ter aus dem gan­zen Bun­des­ge­biet und aus vie­len euro­päi­schen Län­dern versammeln.

Beginn 13 Uhr am Neptunbrunnen

Zur Eröff­nung der Demons­tra­tion spre­chen Susanne Wiest (Pira­ten­par­tei), Katja Kip­ping (MdB, DIE LINKE), Lisa Paus (MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Jutta Zed­litz (Die Vio­let­ten), Ralph Boes (par­tei­los) und Mathias Schweit­zer vom Gewerk­schaf­ter­di­alog Grundeinkommen.

14 Uhr auf dem Hacke­schen Markt

Ber­na­dette La Hengst und ihre Mit­sän­ge­rin­nen und Mit­sän­ger laden ein zum bedin­gungs­lo­sen Grundeinsingen.

Abschluss um 15.30 Uhr vor der Schwei­zer Botschaft

State­ments von Inge Han­ne­mann (Hartz-IV-Rebellin, Ham­burg) und Daniel Häni und Enno Schmidt von der Volks­in­itia­tive Schweiz zum Grundeinkommen.

Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zur Demons­tra­tion fin­det ihr hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2013/09/grundeinkommen-ist-ein-menschenrecht/

Susanne Wiest beim Film­fes­ti­val auf der Burg Klempenow

Susanne WiestAn die­sem Wochen­ende fin­det auf der Burg Klem­pe­now unter dem Motto »der NEUE HEIMAT film« ein Film­fes­ti­val statt.

Mit dabei ist auch die Spit­zen­kan­di­da­tin der PIRATEN MV, Susanne Wiest. Sie ist eine der Prot­ago­nis­tIn­nen im Film Wir kön­nen auch anders und lädt Inter­es­sierte am Bedin­gungs­lo­sen Grund­ein­kom­men zum Gespräch ein. Der Film wird am 23.08. um 19 Uhr gezeigt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2013/08/susanne-wiest-beim-filmfestival-auf-der-burg-klempenow/

Bun­des­tag schließt BGE-Petition der Greifs­wal­de­rin Susanne Wiest

2969500462_22c83468cc

Nach über vier Jah­ren schließt der Deut­sche Bun­des­tag eine Peti­tion zum bedin­gungs­lo­sen Grund­ein­kom­men, die Greifs­wal­de­rin Susanne Wiest 2008 auf den Weg gebracht hatte. Es han­delt sich um die erste Online-Petition, die von mehr als 50.000 Unter­zeich­ne­rin­nen und Unter­zeich­nern unter­stützt wurde. Im Jahre 2010 fand daher eine öffent­li­che Anhö­rung zum Thema vor dem Peti­ti­ons­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­tags statt.

In der ver­gan­ge­nen Woche hat der Peti­ti­ons­aus­schuss nun mit den Stim­men der Abge­ord­ne­ten von CDU/CSU, FDP und SPD die Peti­tion abge­schlos­sen. Die Peti­tion wird in nächs­ter Zeit zusam­men mit zahl­rei­chen ande­ren Peti­tio­nen dem Ple­num des Bun­des­tags pau­schal zur Abstim­mung vor­ge­legt - mit der Emp­feh­lung, sie abzu­leh­nen. Die Abge­ord­ne­ten fol­gen gewöhn­lich den Emp­feh­lun­gen des Petitionsausschusses.

»Das ganze Ver­fah­ren ver­lief bis auf die Anhö­rung sehr intrans­pa­rent«, sagt die Initia­to­rin der Peti­tion, Susanne Wiest. Die Spit­zen­kan­di­da­tin der PIRATEN in Mecklenburg-Vorpommern für die Bun­des­tags­wahl beklagt dar­über hin­aus das Demo­kra­tie­de­fi­zit des Verfahrens:

»Eine Aus­spra­che im Bun­des­tag kann jetzt nur noch statt­fin­den, wenn das von fünf Pro­zent der anwe­sen­den Mit­glie­der des Bun­des­ta­ges oder von einer Frak­tion gefor­dert wird. Die Linke und die Grü­nen haben die For­de­rung nach einer Enquete-Kommission zum Bedin­gungs­lo­sen Grund­ein­kom­men im aktu­el­len Wahl­pro­gramm und soll­ten jetzt han­deln. Die Peti­tion war ein Impuls, das Thema Bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men, das in der Gesell­schaft bereits breit dis­ku­tiert wird, auch in den Bun­des­tag zu tra­gen. Ich gehe davon aus, dass im Bun­des­tag eine Dis­kus­sion zum Thema statt­ge­fun­den hat. Von die­sem Dis­kurs ist aber so gut wie nichts nach »außen« gedrun­gen. Die Aus­spra­che im Ple­num wäre eine ideale Mög­lich­keit, nun allen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern, die die Peti­tion mit­un­ter­zeich­net haben oder sich für das Thema inter­es­sie­ren, die Argu­mente und den inner­par­la­men­ta­ri­schen Dis­kurs nach­voll­zieh­bar dar­zu­le­gen. Dazu for­dere ich die Abge­ord­ne­ten in einem offe­nen Brief auf.

Es wäre schade, wenn diese Gele­gen­heit nicht genutzt und nur auf eine Experten- oder Enquete-Kommission des nächs­ten Bun­des­tags gesetzt würde. Ich lade die Abge­ord­ne­ten von Bünd­nis 90/Die Grü­nen und Der Lin­ken ein, die Gele­gen­heit zu nut­zen, jetzt eine offene Aus­spra­che zum Bedin­gungs­lo­sen Grund­ein­kom­men im Ple­num des Bun­des­tags durch­zu­set­zen und damit mehr Demo­kra­tie zu wagen.«

Das Foto ist von Miguel Angel und steht unter der Lizenz CC BY-NC-SA 2.0. Es zeigt die Kup­pel des Ber­li­ner Reichstags.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2013/06/bundestag-schliest-bge-petition-der-greifswalderin-susanne-wiest/

Woche des Grund­ein­kom­mens in Greifswald

Grundeinkommen_Kreide

In der kom­men­den Woche fin­den in Greifs­wald eine Reihe von Ver­an­stal­tun­gen statt, die ganz im Zei­chen des bedin­gungs­lo­sen Grund­ein­kom­mens ste­hen. Zu die­sen Ver­an­stal­tun­gen wird Susanne Wiest, Spit­zen­kan­di­da­tin auf der Lan­des­liste der Pira­ten Mecklenburg-Vorpommern zur Bun­des­tags­wahl und Direkt­kan­di­da­tin in Wahl­kreis 15 (Vorpommern-Rügen und Greifs­wald), zu Gast sein.

Vom 27. bis zum 29. Mai wird der »OMNIBUS für Direkte Demo­kra­tie« Sta­tion in Greifs­wald machen. Am Mon­tag und am Mitt­woch wird der Bus auf dem his­to­ri­schen Markt­platz und am Diens­tag auf dem Fisch­markt ste­hen (jeweils zwi­schen 10 und 18 Uhr), um Unter­schrif­ten für die Ein­füh­rung der bun­des­wei­ten Volks­ab­stim­mung zu sam­meln. Am 27. Mai wird auch Susanne Wiest ab 11 Uhr zu einem Pres­se­ge­spräch vor Ort sein.

Zeit­gleich wird am 28. Mai um 9.30 Uhr im Pom­mer­schen Lan­des­mu­seum Johan­nes Stütt­gen, Meis­ter­schü­ler von Joseph Beuys und Mit­be­grün­der des OMNIBUS, einen Vor­trag zum Thema »Jeder Mensch ist ein Künst­ler - Cas­par David Fried­rich, Joseph Beuys und die Idee der Sozia­len Skulp­tur« hal­ten. Anschlie­ßend wird es hierzu eine Gesprächs­runde geben.

Eine wei­tere Vor­trags­ver­an­stal­tung wird am Diens­tag­abend um 19.30 Uhr im Thea­ter Vor­pom­mern statt­fin­den. Dort wer­den der Grün­der der Dro­ge­rie­kette dm Götz Wer­ner, Susanne Wiest und Johan­nes Stütt­gen zum Thema »Demo­kra­tie neu den­ken - Der neue Arbeits­be­griff und das Grund­recht auf Ein­kom­men« spre­chen und im Anschluss daran zum offe­nen Gespräch einladen.

Eine beson­dere Aus­stel­lung wird Attac Greifs­wald gemein­sam mit Susanne Wiest am Mitt­woch im Stadt­teil­treff Laby­rinth in Schön­walde II in Greifs­wald prä­sen­tie­ren. Um 15.30 Uhr wird die zwei­wö­chige Wan­der­aus­stel­lung »Bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men« durch Susanne Wiest eröff­net wer­den. Die Wan­der­aus­stel­lung zeigt bis zum 5. Juni ins­ge­samt 25 Schau­ta­feln, die sich in vier Blö­cke tei­len: Ein­füh­rung, erste Anfänge, Aus­wir­kun­gen und Zukunft. Sie prä­sen­tiert unter ande­rem Argu­mente für und gegen ein bedin­gungs­lo­sen Grund­ein­kom­men, unter­schied­li­che Durch­füh­rungs­kon­zepte, Modell­über­le­gun­gen zu sei­nen gesell­schaft­li­chen Fol­gen und reale Umsetzungsbeispiele.

Das Foto ist von froll­ein­bom­bus und steht unter der Lizenz CC BY-NC 2.0.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2013/05/woche-des-grundeinkommens-in-greifswald/

Ältere Beiträge «