Schlagwort-Archiv: Bildungsstreik

»Warum soll ich am 20. Mai auf die Straße gehen?«

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2014/05/warum-soll-ich-am-20-mai-auf-die-strasse-gehen/

Ein­fach mal reden

Das nächste offene Tref­fen der Greifs­wal­der Pira­ten fin­det am Don­ners­tag, den 17. Novem­ber 2011 um 20 Uhr wie­der im Bis­tro ›Das Sofa‹ in der Brügg­straße 29 statt. Dies­mal gibt es kein fes­tes Thema, son­dern wir quat­schen in locke­rer Runde über aktu­el­les, wie zum Bei­spiel den heu­ti­gen Bil­dungs­streik, die geplan­ten Castor-Proteste, den Rechts­ter­ro­ris­mus und was uns noch so einfällt.

WLAN ist vor Ort :-) Mate gibt’s nicht :-( Der Stamm­tisch ist offen für alle. Kommt vorbei!

[Update] Pro­to­koll via Livepad

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2011/11/einfach-mal-reden/

Bil­dungs­streik 2011: Freier Zugang zur Bil­dung für alle

Ein bun­des­wei­tes Bünd­nis aus Hoch­schul­grup­pen, Schü­ler­in­itia­ti­ven, Gewerk­schaf­ten und Par­teien ruft für Don­ners­tag, den 17. Novem­ber 2011, zum Bil­dungs­streik auf. Diese deutsch­land­wei­ten Aktio­nen sind Teil der welt­wei­ten »Glo­bal Weeks of Action for Edu­ca­tion«. Der Lan­des­ver­band Mecklenburg-Vorpommern der Pira­ten­par­tei Deutsch­land sowie die Hoch­schul­pi­ra­ten in Ros­tock und Greifs­wald unter­stüt­zen den Auf­ruf.

In die­sem Auf­ruf wird unter ande­rem gefor­dert, Bil­dung für alle kos­ten­frei zu ermög­li­chen, klei­nere Klas­sen und Kurse ein­zu­rich­ten, die Über­nahme in ein Arbeits­ver­hält­nis nach der Aus­bil­dung fest­zu­schrei­ben, mehr Geld für Bil­dung statt für Ban­ken­ret­tun­gen ein­zu­set­zen sowie die Demo­kra­ti­sie­rung aller Bil­dungs­ein­rich­tun­gen vor­an­zu­trei­ben. Dabei soll der Bil­dungs­streik »die Bil­dungs­po­li­tik ver­än­dern, Men­schen poli­ti­sie­ren und Selbst­or­ga­ni­sa­tion stärken«.

Viele For­de­run­gen des Bünd­nis­ses sind auch Pro­gramm der Pira­ten­par­tei. Wie das Bünd­nis für den Bil­dungs­streik for­dern wir einen kos­ten­lo­sen Zugang zu Bil­dungs­ein­rich­tun­gen für alle. Es ist die vor­nehm­li­che Auf­gabe des Staa­tes, eine leis­tungs­fä­hige und ange­mes­sene Bil­dungs­in­fra­struk­tur zu finan­zie­ren. Die Pira­ten­par­tei lehnt jeg­li­che Gebüh­ren für Bil­dung ab und for­dert die Lehr­mit­tel­frei­heit, auch durch die För­de­rung und Ver­wen­dung von Wer­ken unter Crea­tive Com­mons Lizen­zen. Bil­dungs­ein­rich­tun­gen sind ein prä­gen­der Lebens­raum für Schü­ler, Aus­zu­bil­dende und Stu­den­ten, sie müs­sen des­halb demo­kra­ti­siert wer­den. Jeder Mensch ist ein Indi­vi­duum mit per­sön­li­chen Nei­gun­gen, Stär­ken und Schwä­chen. Insti­tu­tio­nelle Bil­dung soll daher den Ein­zel­nen unter­stüt­zen, seine Bega­bun­gen zu ent­fal­ten, Schwä­chen abzu­bauen und neue Inter­es­sen und Fähig­kei­ten zu ent­de­cken. Starre Lehr­pläne und Kopf­no­ten wer­den die­sem Ziel nicht gerecht. Pira­ten wol­len statt­des­sen ver­ein­barte Lern­ziele und sozia­les Ler­nen. Des­halb betei­li­gen wir uns an den Streik­ak­tio­nen in Mecklenburg-Vorpommern.

In Greifs­wald wird am 17. Novem­ber ab 12 Uhr zu einer Demons­tra­tion auf­ge­ru­fen. Sam­mel­punkt ist der Rube­now­platz. Die Ros­to­cker star­ten den Bil­dungs­streik um 11 Uhr am Haupt­bahn­hof mit einer Demons­tra­tion unter dem Motto »Für Soli­da­ri­tät und freie Bildung«.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2011/11/bildungsstreik-2011-freier-zugang-zur-bildung-fur-alle/