Schlagwort-Archiv: Greifswald

Schwarm­tisch am 17. April 2014

Pla­kate, Pla­kate — aber nur von den Piraten

Am Don­ners­tag, den 17. April 2014, lan­den um 20 Uhr im Bis­tro ›Das Sofa‹ [1] die Greifs­wal­der Pira­ten zum Schwarm­tisch an.

Die Zeit der akti­ven Wahl­wer­bung hat nun begon­nen, obwohl in Greifs­wald kaum etwas davon zu spü­ren ist. Die Pira­ten jedoch haben schon eif­rig die Stadt mit Pla­ka­ten ver­se­hen. Am Schwarm­tisch wol­len wir über den wei­te­ren Pla­ka­tier­ver­lauf und über anste­hende Aktio­nen sprechen.

Wei­tere The­men könnt Ihr gern vorab schon hier [2] ein­tra­gen. Wir ver­stän­di­gen uns dann am Beginn unse­res Tref­fens über die Reihenfolge.

Das Tref­fen ist offen für alle – kommt vorbei!

[1] http://www.sofa-greifswald.de/

[2] https://hgw.piratenpad.de/799

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2014/04/schwarmtisch-am-17-april-2014/

Ers­tes Kom­mu­nal­pro­gramm der Pira­ten für Greifswald

End­lich ist es soweit. Die Pira­ten des Kreis­ver­ban­des Vorpommern-Greifswald beschlie­ßen am 30. März 2014 ab 12 Uhr in den Kunst­werk­stät­ten in der Ankla­mer Straße 15/16 ihr ers­tes Kom­mu­nal­pro­gramm für die Uni­ver­si­täts– und Han­se­stadt Greifs­wald. Gäste sind zu die­ser Ver­samm­lung herz­lich willkommen.

Nach­dem wir unser schlag­kräf­ti­ges Sex­tett für die Greifs­wal­der Bür­ger­schaft auf­ge­stellt haben, wol­len wir auch mit unse­ren Inhal­ten über­zeu­gen. Von Bür­ger­be­tei­li­gung übers Inter­net bis hin zu den Kultur-, Bil­dungs– und Sozi­al­ein­rich­tun­gen der Stadt sind für uns typi­sche The­men dabei. Aber auch für den Ver­kehr, die Ver­wal­tung und für die kom­mu­na­len Unter­neh­men bie­ten wir eine Reihe von Lösungs­vor­schlä­gen für beste­hende Pro­bleme an.

So lang­sam tritt auch der Wahl­kampf in die heiße Phase ein. Wir Pira­ten sehen gute Chan­cen, unsere Kan­di­da­ten in die Bür­ger­schaft ein­zie­hen zu las­sen. Gleich­zei­tig wis­sen wir auch, dass es eine her­aus­for­dernde Auf­gabe sein wird, sich im Feld der 150 Bewer­ber durch­zu­set­zen. Wir blei­ben hart­nä­ckig bis zur letz­ten Sekunde vor der Wahl am 25. Mai 2014 und rufen alle Greifs­wal­der auf, sich zur Wahl­urne zu begeben.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2014/03/erstes-kommunalprogramm-der-piraten-fuer-greifswald/

Schwarm­tisch am 13. März 2014 entfällt

Das Tref­fen der Greifs­wal­der Pira­ten, das sonst an jedem Don­ners­tag um 20 Uhr im Sofa statt­fin­det, ent­fällt in die­ser Woche. Etli­che Pira­ten tref­fen sich statt­des­sen zur Pro­gramm­ar­beit an einem ande­ren Ort. Wer mehr wis­sen will, wen­det sich an den Vor­stand: vor­stand [at] piraten-vg.de.

In der kom­men­den Woche tref­fen wir uns vor­aus­sicht­lich wie gewohnt im Sofa — am 20.03.2014 um 20 Uhr.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2014/03/schwarmtisch-am-13-03-2014-entfaellt/

Milos Roda­tos tritt als Spit­zen­kan­di­dat für die Pira­ten an

Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag führte die Pira­ten­par­tei Vorpommern-Greifswald ihre Auf­stel­lungs­ver­samm­lung für die Kom­mu­nal­wah­len im Mai 2014 durch und stellte ein Wahl­pro­gramm für den Land­kreis auf [1].

Für die Bür­ger­schaft der Uni­ver­si­täts– und Han­se­stadt Greifs­wald wählte die Ver­samm­lung sechs Bewer­ber. Lis­ten­platz 1 ging dabei an den Kreis­vor­sit­zen­den Milos Roda­tos. Ihm fol­gen auf der Liste Petra Dör­wald, Jörg Neu­bert, Mar­tin Ban­duch, Tris­tan Var­be­low und Alex­an­der Rodatos.

Milos Roda­tos erklärt hierzu: »Ich freue mich, mit so einem star­ken Team für die Greifs­wal­der Bür­ger­schaft antre­ten zu dür­fen. Bis­her haben wir hier alle sehr gut zusam­men­ar­bei­ten kön­nen, und das wol­len wir jetzt auch den Greifs­wal­dern zei­gen. Unser Ziel ist es, fri­schen Wind in die Bür­ger­schaft zu brin­gen und die Men­schen wie­der mehr in die Kom­mu­nal­po­li­tik einzubinden.«

Auch für den Kreis­tag wer­den die Pira­ten mit einem Gespann aus Mar­tin Ban­duch und Mathias Archut antre­ten. »Mir geht es vor allem darum, einen bes­se­ren Zugang zu Infor­ma­tio­nen zu schaf­fen, die in einer über­sicht­li­chen Form den Bewoh­nern des Land­krei­ses zur Ver­fü­gung gestellt wer­den soll­ten«, äußerte sich Ban­duch, der der­zei­tige Lan­des­schatz­meis­ter der Pira­ten in Mecklenburg-Vorpommern.

Für die Gemein­de­ver­tre­tung der Gemeinde Hin­ter­see stellt sich Bernd Kühn zur Wahl. Sei­nen The­men­schwer­punkt sieht er in sei­nem Enga­ge­ment gegen Extre­mis­mus und vor die­sem Hin­ter­grund ins­be­son­dere in der Jugend– und Präventionsarbeit.

[1] wiki.piratenpartei.de/MV:Kreisverband_Vorpommern-Greifswald/Kommunalprogramm-LK-VG

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2014/02/milos-rodatos-tritt-als-spitzenkandidat-fuer-die-piraten-an/

Pira­ten stel­len Kan­di­da­ten für die Kom­mu­nal­wah­len auf

Für die im Mai anste­hen­den Kom­mu­nal­wah­len stel­len die Pira­ten Vorpommern-Greifswald am kom­men­den Sonn­tag, 23.02.2014, ihre Kan­di­die­ren­den auf und wer­den über ein Kom­mu­nal­pro­gramm abstim­men. Die Ver­samm­lung fin­det ab 10 Uhr in den Kunst­werk­stät­ten (Ankla­mer Straße, Greifs­wald) statt.

»Es zeich­net sich ab, dass wir vor allem in Greifs­wald einen Schwer­punkt unse­res kom­mu­nal­po­li­ti­schen Enga­ge­ments bil­den wer­den. Wir wol­len aber auch aktive Pira­ten und Pira­tin­nen in klei­ne­ren Gemein­den dafür begeis­tern, sich kom­mu­nal­po­li­tisch zu betei­li­gen, um unsere Ziele umzu­set­zen«, so der Vor­sit­zende des Kreis­ver­ban­des, Milos Rodatos.

Anschlie­ßend möchte der Kreis­ver­band auch über den Ent­wurf eines Kom­mu­nal­pro­gramms für das Kreis­ge­biet abstim­men. »Unser Pro­gramm­ent­wurf unter­schei­det sich von denen ande­rer Par­teien durch unser Demo­kra­tie­ver­ständ­nis. Einen Schwer­punkt bil­den hier unsere Kon­zepte zur Bür­ger­be­tei­li­gung. Mit »Open­An­trag« möch­ten wir bei­spiels­weise ein Werk­zeug anbie­ten, dass es Bür­gern erleich­tert, eigene Anlie­gen in die Bür­ger­ver­tre­tun­gen zu tra­gen. Es ist uns wich­tig, dass gerade in kom­mu­na­len Fra­gen die­je­ni­gen, die von den Ent­schei­dun­gen direkt betrof­fen sind, auch an der Ent­schei­dungs­fin­dung mit­wir­ken — im Ide­al­fall, indem sie direkt dar­über abstim­men kön­nen«, so Roda­tos weiter.

Nach der Auf­stel­lung einer Kan­di­die­ren­den­liste pla­nen die Pira­ten, über das all­ge­meine Kom­mu­nal­pro­gramm hin­aus auch ein Greifs­wal­der Pro­gramm zu ent­wi­ckeln. Die­ses soll auf einer im April statt­fin­den­den Mit­glie­der­ver­samm­lung zur Abstim­mung gebracht werden.

Die Ver­an­stal­tung ist wie immer für Gäste und Presse offen. So kön­nen den Kan­di­da­ten schon vor ihrer Auf­stel­lung Fra­gen gestellt wer­den und Bür­ger den Aus­gang der Ver­samm­lung beeinflussen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://piraten-hgw.de/2014/02/piraten-stellen-kandidaten-fuer-die-kommunalwahlen-auf/

Ältere Beiträge «